Revolution Slider Error: Slider with alias slider_2 not found.

Maybe you mean: 'Slider1'

Wie verhext läuft es momentan bei uns in der ersten Mannschaft. Knapp verlieren wir das Spiel am Wochenende gegen die Zweitbesetzung aus Grevenbroich.

Aus den Eingangsdoppeln konnten wir lediglich Eines durch Niklas und Stefan gewinnen. Holger und Robert konnten leider eine 2:0 Führung nicht nach Hause bringen. Jan und Sven konnten nur den ersten Satz mitgestalten, danach wurde es ziemlich deutlich.

Im oberen Parkkreuz siegte Holger gegen Spytek, sowie Niklas gegen Neuser, welches uns die zwischenzeitliche Führung brachte. In der Mitte mussten wir zwei Niederlagen verbuchen. Ich konnte gegen Lambertz auch nur im ersten Satz Ansatzweise mithalten, danach spielte er seine Klasse aus. Stefan fand gegen Daners gut ins Spiel. Danach kippte das Spiel und er verlor die Sätze knapp. Jan, weiter in guter Verfassung, trumpfte ein weiteres Mal auf und gewann klar gegen Günther. Robert durfte nun gegen einen alten Bekannten ran, gegen den er noch nie gewonnen hatte. In einem Schupfduell entschied der das erste Mal das Spiel gegen Camrath für sich.

In der zweiten Runde lief es dann gar nicht mehr gut für uns. Niklas, sowie Holger verloren ihre beiden Spiele mit 1:3. Stefan konnte gegen Lambertz gut mithalten. Zum falschen Zeitpunkt verließ ihm leider die Konzentration – 1:3. Ich konnte gegen Daners endlich mal wieder ein gutes Spiel zeigen, welches sehr kampfbetont war. Leider verlor ich im fünften Satz zu 11 – so viele Netzbälle hatte ich noch nie gegen mich. Unglückliche Niederlage. Robert gewann noch gegen Günther und Jan verlor klar gegen Camrath.

In diesem Spiel war mal wieder mehr drin, wie in den letzten Wochen zuvor auch. Das Grevenbroich mit den ersten Drei gegen uns spielte, zeigt, dass wir überall als harter Gegner angesehen werden. Nächste Woche geht es gegen Breyell. Dieses Spiel MUSS gewonnen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.