Revolution Slider Error: Slider with alias slider_2 not found.

Maybe you mean: 'Slider1'

Zum fünften Spiel der Jungen-Bezirksliga trat die Jungen-Mannschaft beim TTC Stolberg-Vicht II in der Besetzung Niklas Schröder, Alex Kluttig, Max Köster und -als Ersatz für den erkrankten Hendrik Dohmen- Simon Wilms an. Der Gegner spielte erstmals mit dem spielstarken Neuzugang, A-Schüler Max Egner (vormals u.a. Bundesligist TTC Fulda-Maberzell, vor 3 Jahren Hessen-Meister der C-Schüler), an Position 1. Dafür rückte Sandro Baumgarten ins untere Paarkreuz. Außerdem spielten Ingolf Esser (2) und Joshua Stein (4).

Das Doppel 1 Niklas und Simon musste gegen die 1 und 3 der Gastgeber ran. Weil sie den ersten und dritten Satz verloren, aber den zweiten und vierten Satz gewinnen konnten, ging es in dem hart umkämpften Spiel in den Entscheidungssatz, den unsere Jungs dann deutlich für sich entschieden (11:3). An der Nebenplatte war das Ergebnis deutlicher: Alex und Max schlugen die beiden Noppenspieler Ingolf Esser und Joshua Stein in den ersten beiden Sätzen klar. Im dritten Satz ließen sie die Zügel etwas schleifen, um im vierten Durchgang mit einem 11:8 den Sack zuzumachen.
Im oberen Paarkreuz musste Alex nun zunächst gegen den Neuzugang der Stolberger an den Tisch. In dem Spiel auf Augenhöhe verlor Alex zwar den ersten Satz, konnte aber mit den Sätzen 2 und 3 in Führung gehen, ehe Max Egner im vierten Satz den Ausgleich schaffte. Doch Alex – kämpferisch, wie er ist – holte sich mit einem 11:6 im fünften Satz den Sieg. Niklas ließ Ingolf Esser kaum eine Chance (3:0). Im folgenden Spiel tat sich Simon gegen Sandro Baumgarten schwer. In keinem Satz fand er zu seinem Spiel und musste sich somit 0:3 geschlagen geben. Max spielte in seinem ersten Einzel konzentriert und gewann mit 3:1. Nur der zweite Satz ging knapp an den Gastgeber.
Niklas benötigte wiederum nur drei Sätze, um den Einser der Vichter glatt zu schlagen. Auch Alex siegte mehr als deutlich gegen Ingolf Esser (3:0). Max spielte in seinem zweiten Einzel (gegen Sandro Baumgarten) trotz zweifachem Satzrückstand konzentriert und ruhig weiter, drehte das Spiel und gewann mit 11:5 im Fünften.

Mit diesem 8:1 wurde im 5. Spiel der 5. Sieg eingefahren und der Platz an der Sonne verteidigt, wobei der zweitplatzierte, ebenfalls verlustpunktfreie TTC Baesweiler bei einem Spiel weniger ein besseres Spielverhältnis hat. Nach der Spielpause am kommenden Karnevalswochenende steht das wohl entscheidende Spiel um die Meisterschaft in der Jungen-Bezirksliga und den direkten Aufstieg in die NRW-Liga gegen die Mannschaft aus Baesweiler an. Bei der Spielstärke beider Mannschaften sind sportlich hochwertige Spiele zu erwarten. Auf dem Papier ist der Gegner deutlich favorisiert. Trotzdem geht unsere Mannschaft nicht chancenlos in die Partie.

Es wäre schön, wenn möglichst viele aus der TTC-Familie am Sonntag, 22.02., um 11.00 Uhr Niklas, Alex, Hendrik und Max in unserer Unterbrucher Halle unterstützen, was die vier auf jeden Fall zusätzlich pushen würde. Die Jungs zählen auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.