Revolution Slider Error: Slider with alias slider_2 not found.

Maybe you mean: 'Slider1'

Der Rückrundenstart für die Erste des TTC verlief fast perfekt. Lediglich gegen Porselen gab man – wie in der Hinrunde – Punkte ab. Alle anderen Spiele konnte man mehr oder weniger souverän gewinnnen, sodass es vor dem Spiel gegen den Dritten aus Düren, die in beiden Partien gegen die zweitplatzierten Porselener gewinnen konnten, einen Vorsprung von zwei Punkten auf den Rivalen Porselen gab. In der Hinrunde ging das Spiel mit 9:4 an die Erste.

Schon in den Eingangsdoppeln wurden die Weichen auf Erfolg gesetzt. Niklas und Lukas (3:1 gegen Servatius/Reich) sowie Luca und Sven (3:0 gegen Kempken/Liebert) konnten sich sicher durchsetzen, Jan und Robert kämpften stark, mussten sich aber am Ende Bozkurt/Becker mit 2:3 beugen.

Den einzigen weiteren Punkt gab Niklas am oberen Paarkreuz ab, er verlor nach schwachem Spiel 1:3 gegen Bozkurt. Jan hingegen zeigte wieder einmal eine grandiose Leistung und konnte sich verdient mit 3:1 gegen Servatius durchsetzen. Die Mitte mit Luca und Lukas hatte keine Probleme mit ihren Gegnern, sie gewannen beide 3:0 und mussten nicht einmal in die Verlängerung gehen. Dass die Erste die ausgeglichenste Mannschaft der Liga ist, zeigte sich dann am unteren Paarkreuz, da sowohl Sven als auch Robert sich jeweils mit 3:1 behaupten konnten. Es stand also schon 7:2.

In der zweiten Einzelrunde musste Niklas dann zunächst gegen Servatius, welchen er mit 3:2 knapp besiegen konnte. Jan machte dann den 9:2-Sieg in einem kaum gefährdeten 3:0 gegen Bozkurt perfekt.

Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Nichtsdestotrotz muss man berücksichtigen, dass Düren ohne Nummer 2 und 5 angereist war, die in der Hinrunde in Düren noch mitspielten. Wenn aber von allen 6 Spielern weiterhin die gleiche konstante Leistung sowohl im Einzel als auch Doppel gezeigt wird, sollten auch die kommenden drei Hürden Glesch-Paffendorf (Tabllen-7.), Oidtweiler (8.) und Kohlscheid (10.) genommen werden, bevor es dann am letzten Spieltag gegen Borussia Brand (9.) geht.

Sollten die nächsten drei Spiele gewonnen werden, ist der Aufstieg in die Verbandsliga sicher, da Porselen nicht nur zwei Punkte weniger hat, sondern auch das wesentlich schlechtere Spielverhältnis aufweist. Am letzten Spieltag wäre dann die Aufstiegsfeier in der Karkener Halle am 06. 04. um 18:30 gegen Brand. Es wird wie immer beim Saisonabschluss die Getränke und auch Brötchen kostenlos geben. Jeder ist herzlich eingeladen.

Niklas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.